Feuilleton

Zurückgeblättert: 2016 – Weltverändernd?

2016 – Das Jahr der Entscheidungen. 2016 ist für mich sowohl ein Jahr, welches von politischen Entscheidungen geprägt wurde, die die Welt scheinbar verändert haben. Es scheint aber auch ein Jahr zu sein, das zeigt, dass die Welt sich bereits verändert hat. Es sind vielmehr die Konsequenzen, die in politischen Handlungen, Volksentscheiden und Wahlen erkennbar… Weiterlesen Zurückgeblättert: 2016 – Weltverändernd?

Feuilleton

Im Zweifel für das Stalking-Opfer?

Es ist ein ernstes Thema, was doch stärker in der Gesellschaft verbreitet ist, als wir vermuten. Vor allem zu Beginn ist es selten als solches sichtbar: Stalking. Scherzhaft reden wir zwar mal vom „Stalken“, wenn man bei Facebook oder Instagram Profile anschaut, Mr. Google fragt und Fotos durchblättert. Doch das ist vergleichsweise harmlos und mit… Weiterlesen Im Zweifel für das Stalking-Opfer?

Feuilleton

Ich bin eine Berlinerin

oder auch, Berlin ist nicht gleich Berlin Na gut manchmal Berlinerin und Touri gleichzeitig Nachdem ich standhaft zwei Monate auf einen Termin für die Ummeldung meines Wohnsitzes gewartet habe, darf ich mich endlich Berlinerin nennen. Die Wartezeit von zwei Monaten meine ich allerdings nicht insgesamt, sondern nachdem ich endlich jemand im Bürgerbüro telefonisch erreicht hatte, zwei… Weiterlesen Ich bin eine Berlinerin

Feuilleton

Eine platonische Gesellschaft

Sind wir eine Welt voller Freunde geworden? Gemeinsame freundschaftliche Spuren – mit jedem und überall? Das Wort ‚Freundschaft‘ scheint heutzutage inflationär gebraucht zu werden. Bei Facebook, das für die private aber auch geschäftliche Kommunikation ein wesentliches Instrument geworden ist, wimmelt es förmlich nur so von Freunden. Man schließt Freundschaften so schnell und unbedarft: „So, ich… Weiterlesen Eine platonische Gesellschaft