umgeblättert

Klein aber Hohoho…

Kleine Buchgeschenkideen zu Weihnachten

Jedes Jahr nehmen wir uns vor, einmal eher mit der Besorgung von Weihnachtsgeschenken zu beginnen. Doch dann fehlen die Zeit und die Ideen. Man überlegt hin und her und findet einfach nicht das passende Geschenk für die Liebsten, der gefürchtete Blick auf den Kalender kommt, welcher einem die Realität vor Augen führt: Nur noch wenige Tage bis Heiligabend! Leicht panisch muss man sich eingestehen, dass man doch noch nicht alle bis hinzu kein einziges Geschenke besorgt hat. Im Kopf beginnt sich langsam ein Gedankenkarussell um folgende Worte zu bilden: „Und was kaufe ich jetzt?!?!?“

IMG_20171210_114932_554
Kleine Weihnachtsgeschenkideen

Damit ihr vor dieser Art von Notfällen bewahrt werdet, möchte ich euch diesmal meine persönlichen Empfehlungen für kleine aber feine Buchgeschenke vorstellen. Sie sind kleine, erschwingliche Aufmerksamkeiten, mit denen man bestimmt fast jeden ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann:

Eine Prise Humor

„Früher war mehr Weihnachten“ von Horst Evers (November 2017, Rowohlt-Verlag, 8€)

Horst Evers ist ein Künstler der Situationskomik, der die Eigentümlichkeiten des Alltags mit viel Humor und Ironie auf den Punkt bringt. „Früher war mehr Weihnachten“ ist eine Sammlung seiner weihnachtlichen Kurzgeschichten, die zuerst in seinen Erzählbänden erschienen. Das Büchlein versüßt mit viel Humor die Weihnachtstage. So werden auch die verrückte Verwandtschaft oder die selbstgestrickten Socken der Oma erträglich, da es genau um solche kuriosen Gegebenheiten an Weihnachten geht.

IMG_20171203_190016_838
Für etwas mehr Humor an Weihnachten: Horst Evers mit „Früher war mehr Weihnachten“.

Eine kleine Anmerkung, die ich dazu dennoch machen möchte, ist, dass es auch eine Geschichte zum Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidtplatz gibt. Falls ihr jemanden kennt, der am 19. Dezember 2016 in irgendeiner Form selbst involviert war, betroffene Angehörige hat oder anderweitig darauf sensibel reagiert, würde ich dieses Buch als Geschenk eher nicht empfehlen. Die Kurzgeschichte ist jedoch bereits aus dem Jahre 2010 und nicht geschmacklos.

Kindheitserinnerungen und wertvolle Worte

„Was wichtig ist“ von J.K. Rowling (November 2017, Carlsen-Verlag 12,99€)

J.K. Rowling schuf mit Hogwarts eine einzigartige Fantasiewelt von Magie und Zauberern. Die spannenden Abenteuer um Harry Potter wurden zur wohl erfolgreichsten Jugendbuchserie der Welt und prägten so manche Jugend. Die Autorin, hielt 2008 eine beeindruckende Rede als Gastrednerin bei der Absolventenfeier in Harvard. Sie handelt von der Kraft der Fantasie, aber auch wie man durch Scheitern auch gewinnen kann.

IMG_20171210_113426_138
Über die Kraft der Fantasie und vom Nutzen des Scheiterns, „Was wichtig ist“ von J.K.Rowling.

Rowling zeigt dabei anhand ihrer eigenen Lebensgeschichte auf, wie sich das Festhalten an Zielen und Träumen mit ein bisschen Glück lohnen kann. Das kleine Büchlein ist dabei wundervoll illustriert. Es ist eine ideale Geschenkidee für die Lieben, denen man gern einmal ein paar motivierende Worte mitgeben möchte und natürlich für jeden, der Harry Potter und Hogwarts liebt.

„Niemals Gewalt!“ von Astrid Lindgren, mit einem Vorwort von Dunja Hayali (2017, Oetinger-Verlag, 5 €)

Eine weitere Autorin, die so manche Kindheit prägte, ist Astrid Lindgren. Sie erhielt 1978 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels und war damit die erste mit dem Preis ausgezeichnete Kinderbuchautorin. Die Ehrung erhielt sie beispielhaft für ihr Gesamtwerk, mit dem sie die Neugierde und Fantasie von Kindern auf der ganzen Welt förderte.

IMG_20171114_191912_036
Astrid Lindgrens Rede beim Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1978: „Niemals Gewalt“.

In der Rede sprach Lindgren über den Wert von Frieden und vor allem auch über die Bedeutung von Kinderrechten. Sie setzte für eine gewaltfreie Kindererziehung ein, was in den 70er Jahren noch für viel Aufsehen und Widerstand sorgte, da Schläge in der Erziehung im Sinne der autoritären Erziehung legitimiert waren. Astrid Lindgren beweist mit ihrer Rede vor allem auch ihre Begabung der Wortkunst. Die kleine Lektüre hat viel Gehalt und Wert und wurde mit einem Vorwort der Journalistin Dunja Hayali neu aufgelegt. Es ist ein schönes Geschenk für all diejenigen, die im Herzen noch Kind geblieben sind und sich selbst gern für das Gute und Gerechte in der Welt einsetzen.

Für die eigenen Gedanken…

Notizbuch edition suhrkamp (Suhrkamp-Verlag. ca. 3 €)

Ein Notizbuch zu verschenken ist neben Büchern und Kalendern wohl ein Klassiker unter den kleinen Weihnachtsgeschenkideen. Diese Ausgabe in Form eines Reclam-Heftes ist dabei so schön kreativ und ideal für Literaturliebhaber, die auch gern einmal selbst Gedanken aufschreiben. Als i-Tüpfelchen findet sich auf dem Buchrücken ein passendes Zitat des Philosophen Theodor W. Adorno: „Wahr sind nur die Gedanken, die sich selber nicht verstehen“. So wird auch der Klassiker unter den Geschenken wieder zu etwas ganz Besonderem, wie ich finde!

IMG_20171210_114012_375 (1)
Ein originelles Notizbuch für Literaturliebhaber in Reclam-Optik

Wie sieht es bei euch aus, seid ihr schon fleißig am Einkaufen und Basteln von Weihnachtsgeschenken oder sehr ihr euch schon im stressigen Weihnachtstroubel der letzten Woche versinken?

Ich hoffe jedenfalls, dass bei meinen Empfehlungen auch eine Inspiration für euch dabei ist, sodass das eine oder andere böse Erwachen an Heiligabend vermieden wird – denn Obacht: Dieses Jahr haben die Läden aufgrund eines Sonntages am 24.12. geschlossen!

Ein Kommentar zu „Klein aber Hohoho…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s